Banner - BeKa Mobile Framework

Framework für mobile Applikationen

BaKa Mobile FrameworkZur Realisierung einer mobilen Applikation ist eine Basisinfrastruktur notwendig, die nicht applikationsspezifisch ist und von den jeweiligen Handy Betriebssystemen (Android, iPhone, …) nicht direkt zur Verfügung gestellt wird. Diese Basisinfrastruktur wird durch unser Framework realisiert. Dadurch haben wir einen Funktionskern für mobile Clients zur Verfügung, den wir in Projekten zur Beschleunigung der Umsetzung und zur Reduzierung der Projektkosten immer wieder einsetzen können. Die wiederkehrende Nutzung des gleichen Funktionskerns für unterschiedliche Projekte führt zudem aufgrund vermehrter Testläufe zu einer spürbaren Qualitätsverbesserung.

Unser Framework für den mobilen Client deckt die folgenden Anforderungen ab:

Push Mechanismus Event-basierter Anstoß der Kommunikation mobiler Client – App Server von der Seite des App Servers aus. Dieser Mechanismus ist unbedingt notwendig, um Daten von der Zentrale aus aktualisieren zu können oder den Anwender am mobilen Client auf neue Aufträge aufmerksam machen zu können. Die eventbasierte Realisierung ist von Bedeutung, da alle Client-seitigen Lösungen mit regelmäßiger Abfrage des Servers die Akkulaufzeit des mobilen Geräts zu sehr beeinträchtigen.
Logging Ereignisaufzeichnung mit der Möglichkeit, vom Server aus ohne Benutzerinteraktion das Client Log anzufordern. Notwendig für den laufenden Support.
Verbindungshandling Handling der Client–Server–Verbindung beim Wechsel des Kommunikationsmediums (zB LAN Anbindung über USB cradle oder WLAN gegenüber Mobile Internet).
Gerätebindung Authentifizierung und Registrierung von mobilen Devices am App Server.
Sync Client Synchronisation einer offline-fähigen Datenbank am mobilen Client mit bestimmten Daten einer zentralen Datenbank am Server.
Software Update Mechanismus zur zentralen Verwaltung der Versionen der Client Software im Feld und zu deren Aktualisierung.